Telefon: 0800 075 6556

Fachberatung | Mo-Fr: 8-18 Uhr

Rückrufservice

Telefon: 0800 075 6556

Fachberatung | Mo-Fr: 8-18 Uhr

Rückrufservice

AVWS – Diagnose, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Ihr Weg zum besseren Hören. Wir beraten Sie gern.

Mithilfe der folgenden Fragen können wir Sie gezielt in Ihrer Hör-Situation beraten:

Haben Sie Probleme mit dem Hören in geräuschvollen Situationen (Gesprächsrunde, Restaurant, Straßenverkehr)?

Tragen Sie bereits ein Hörgerät?

Haben Sie eine Empfehlung oder Verordnung eines HNO-Arztes zum Tragen eines Hörgerätes?

Wurde in den letzten 12 Monaten schon einmal ein Hörtest bei Ihnen durchgeführt?

Zum Hörgerät: Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design und eine kleine Bauform?

Leiden Sie unter Ohrgeräuschen / Tinnitus?

Jetzt Beratung anfordern

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

*Pflichtfelder

zurück
weiter

AVWS – Hilfe bei Höreinschränkungen

Lesedauer: ca. 9 min.
Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung – auch AVWS genannt – bezeichnet eine Störung der Hörverarbeitung, ohne dass eine Schädigung des Hörorgans vorliegt. Bei AVWS können Geräusche nicht richtig erkannt und analysiert werden. Betroffene können Gehörtes nicht zuordnen, verarbeiten und somit nicht verstehen. Durch verschiedene Behandlungsmethoden und Kompensationsstrategien, muss AVWS jedoch keine Einschränkung bedeuten.

Was ist AVWS und wen betrifft sie?

Die auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung, kurz AVWS genannt, ist keine Schwerhörigkeit. Bei dieser auditiven Wahrnehmungsstörung liegen keine organischen Ursachen vor. Das Audiogramm liefert normale Ergebnisse. Das Hörorgan ist gesund. Doch bei der Verarbeitung von Schall, wie Sprache, kommt es zu einer Störung. Gehirn und Innenohr arbeiten nicht richtig zusammen und die Informationen können nicht verarbeitet werden. Die Folge: Gehörtes kann von den Betroffenen nur schwer zugeordnet und verstanden werden.

Daraus ergeben sich einige Probleme: Die Betroffenen können sprachlichen Ausführungen nur schwer folgen. Beim Nachsprechen von unbekannten Silben haben sie große Probleme, das gilt insbesondere für das Erlernen einer Fremdsprache. In einer lauten Umgebung eine Unterhaltung zu führen, ist mit AVWS nahezu unmöglich. Der Umgebungslärm kann nicht ausgeblendet werden und der Gesprächspartner wird somit nicht verstanden. Auch in hallenden Räumen tritt dieses Problem auf. Zusätzlich können Betroffene nicht feststellen, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt.

10-20% der Erwachsenen, vor allem ältere Menschen, können von dieser Störung betroffen sein. Bei Kindern kommt AVWS mit einer Häufigkeit von 2-3% vor. Jungen und Männer sind von AVWS häufiger betroffen als Mädchen und Frauen.

Ursachen für AVWS – Was löst AVWS aus?

Welche Ursachen zu einer auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung führen, ist bis heute noch nicht bekannt. Als mögliche Auslöser werden Umwelteinflüsse, z.B. mangelndes Lernangebot, Mittelohrentzündungen, traumatische Erlebnisse oder Sprachentwicklungsstörungen vermutet. Auch genetische Faktoren und Vererbung, eine Frühgeburt oder frühkindliche Hirnschädigungen, beispielsweise durch Sauerstoffmangel während der Geburt, könnten AVWS verursachen.

Symptome von AVWS – an diesen Anzeichen erkennen Sie AVWS

Haben Sie die Vermutung, dass Sie oder ein/e Familienangehörige/r unter einer AVWS leidet? Bei Kleinkindern oder auch bei Erwachsenen kann es schwierig sein, diese zu erkennen. Manchmal liegt eine familiäre Häufung des AVWS vor.

Erkennen Sie die folgenden Anzeichen wieder?

Nehmen Sie eine oder mehrere dieser Symptome bei sich oder einem Familienmitglied wahr, sollten Sie einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufsuchen. Bei Hör24 beraten wir Sie gerne oder empfehlen Ihnen einen geeigneten Arzt in Ihrer Nähe.

Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich. Rufen Sie uns an. Oder fordern Sie jetzt gleich eine telefonische Beratung an. Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum besseren Hören.

Diagnose von AVWS – So erkennt der Arzt AVWS

Besteht der Verdacht auf AVWS, muss eine umfangreiche interdisziplinäre Diagnostik erfolgen. Hierbei können Logopäden und Ergotherapeuten Hinweise geben. Kinder-, Jugend- oder Schulpsychologen (-psychiater) können keine AVWS diagnostizieren. Hierzu sind HNO-Ärzte befähigt, wenn sie sich mit AVWS auseinandergesetzt haben. Pädaudiologen, Phoniater sowie Kliniken für Phoniatrie und Pädaudiologie können insbesondere die Schwere einer AVWS abschätzen.

AVWS kann durch unterschiedliche Tests diagnostiziert werden. Faktoren wie eine Lese- oder Rechtschreibschwäche müssen zusätzlich ausgeschlossen werden. Eine AVWS bei Kindern wird oft fälschlicherweise als eine Aufmerksamkeitsstörung (ADHS) diagnostiziert.

Auch das Hörorgan muss getestet werden. Nur wenn keine periphere Hörstörung vorliegt, kann AVWS vorliegen. Eine Störung des Gehörorgans oder Innenohrs weist hingegen auf Schwerhörigkeit oder Taubheit hin.

Zur Diagnose von AVWS können verschiedene Methoden zum Einsatz kommen, beispielsweise:

  1. Ein Hörtest, bei dem das Sprachverstehen im Störlärm geprüft wird
  2. Prüfen der Fähigkeit der gleichzeitigen Wahrnehmung von Geräuschen oder Sprache auf beiden Ohren
  3. Überprüfen des Richtungshörens eines Geräusches
  4. Test zur auditiven Merkfähigkeit
  5. Der Heidelberger Lautdifferenzierungstest
  6. Der Heidelberger Vokaldifferenzierungstest
  7. Ausschluss einer Sehstörung/ bei Bedarf Überprüfung der visuellen Wahrnehmung

Erfahren Sie mehr über Hören und Hörhilfen in unserem kostenlosen Informationspaket mit Hörgeräte-Muster. Schon in wenigen Tagen in Ihrem Briefkasten!

Beim Heidelberger Lautdifferenzierungstest muss die Testperson gehörte Geräusche auseinanderhalten und nachsprechen. Beim Heidelberger Vokaldifferenzierungstest geht es darum, ähnliche Kunstwörter zu vergleichen und zu analysieren. Diese Wörter unterscheiden sich nur in der Länge eines Vokals. Den genauen Ablauf der verschiedenen Testverfahren sollten Sie mit Ihrem HNO-Arzt besprechen. Bei unklaren Ergebnissen können weitere Tests zur Anwendung kommen.

Behandlung von AVWS – Behandlungsmethoden und Therapiemöglichkeiten

Durch stetige Behandlung kann die auditive Verarbeitungsstörung sehr gut unter Kontrolle gebracht werden. Die Pädaudiologie und Phoniatrie haben sich als Teilgebiete der Medizin der Heilung von Hörstörungen und Sprachstörungen verschrieben. Auch in Bezug auf AVWS werden immer neue Erkenntnisse zur Behandlung erlangt.

Kinder müssen speziell gefördert werden, beispielsweise durch eine logopädische Begleittherapie. Die Differenzierung, Erkennung und Analyse verschiedener Geräusche und Worte werden im Rahmen dieser Therapie gezielt gefördert und trainiert. Dazu gehören Ordnungsschwellentraining, Übungen zur Unterscheidung von Geräuschen und Konzentrationsübungen.

Spezielle Hörgeräte für AVWS können die Einschränkungen im Alltag außerdem deutlich verbessern. Diese Hörgeräte können Störgeräusche, die von Betroffenen als zu laut empfunden werden, ausblenden. Menschen mit AVWS können durch die modernen Hörsysteme wieder einem Gespräch in lauter Umgebung folgen.

In dieser Broschüre finden Sie Wissenswertes und Hilfreiches zum Thema "Hören und Hörhilfen".
Jetzt zum kostenlosen Download anfordern.

Leben mit AVWS – Alltagsprobleme und Lösungen

Im Alltag bringt AVWS einige Probleme mit sich, die dafür sorgen, dass vor allem Kinder mit AVWS im normalen Schulalltag benachteiligt werden. Durch den Geräuschpegel im Klassenzimmer können sie dem Lehrer nicht folgen und nicht am Unterricht teilnehmen. Gesprochene Aufgabenstellungen verstehen sie nur teilweise oder gar nicht, was zu Demotivation und einer Verschlechterung der schulischen Leistungen führt.

Normale Alltagsgeräusche können die Konzentrationsfähigkeit von Kindern und Erwachsenen mindern. So kann der Rasenmäher oder die laufende Spülmaschine dafür sorgen, dass Hausaufgaben oder die Arbeit nur unkonzentriert bewältigt werden können. Für Kleinkinder ist der Geräuschpegel im Kindergarten nur schwer zu ertragen. Erwachsene lehnen aufgrund des Umgebungslärms Einladungen ab und eine soziale Isolation droht.

Damit Kinder und Erwachsene einschränkungsfrei am Alltag teilnehmen können und in der Schule oder am Arbeitsplatz nicht benachteiligt werden, sollten Sie sich so gut wie möglich mit AVWS und ihren Besonderheiten auseinandersetzen.

Folgende Tipps können helfen, den Alltag besser zu meistern:

  1. Führen Sie wichtige Gespräche in Zimmern ohne Störgeräusche.
  2. Schülern kann eine FM-Anlage* mit Kopfhörern helfen, die Störgeräusche im Klassenzimmer auszuschalten.
  3. Schulkinder mit AVWS sollten vorne sitzen und der Lehrer bei Erklärungen um Ruhe bitten.
  4. Vergewissern Sie sich bei betroffenen Personen, ob Sie verstanden wurden oder bitten Sie um eine Wiederholung des Gesagten, sollten Sie Ihr Gegenüber nicht verstehen.
  5. Eine logopädische Therapie kann dabei helfen, Sprachdefizite aufzuarbeiten.
  6. Kindergartenkinder sollten einen ruhigen Rückzugsort zur Verfügung haben.
  7. Bitten Sie Ihren Arbeitgeber nach Möglichkeit um einen ruhigen Arbeitsplatz mit wenigen Störgeräuschen.
  8. Sprechen Sie mit Ihrem HNO-Arzt über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und die Verwendung eines Hörgeräts.

Es gibt verschiedene FM Anlage, die u.a. für AVWS Kinder infrage kommen. FM-Anlagen werden in Einzelfällen von den Krankenkassen übernommen.
Als FM-Anlage werden drahtlose Signalübertragungsanlagen bezeichnet, die Schall wie Musik oder Sprache mit frequenzmodulierten Funksignalen (FM) übertragen.

Hör24 können Sie jederzeit gerne für eine kostenlose Beratung kontaktieren und sich über die verschiedenen Behandlungsmethoden informieren. Neben Arztempfehlungen in Ihrer Nähe können Sie auch ein kostenloses Infopaket zum Thema Hörgeräte von uns anfordern.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hörgeräte – Modelle, Klassifikationen und Risikofaktoren

Hörgeräte bewahren Sie nicht nur vor Vereinsamung, sie können auch das Leben erleichtern. Warum, verraten Ihnen die Experten von Hör24. Weiterlesen

abstrakter weißer Hintergrund

Bernafon Hörgeräte – Hör24 bietet kostenfreie Info’s zum Unternehmen

Für das Schweizer Traditionsunternehmen Bernafon steht das menschliche Grundbedürfnis des Hörens an erster Stelle. Qualitativ hochwertige Hörgeräte mit einem großen Funktionsumfang stellen sicher, dass Menschen nach einem Hörverlust wieder am sozialen Leben teilnehmen können. Weiterlesen