Telefon: 0800 075 6556

Fachberatung | Mo-Fr: 8-18 Uhr

Rückrufservice

Telefon: 0800 075 6556

Fachberatung | Mo-Fr: 8-18 Uhr

Rückrufservice

HdO – die kleinen Alleskönner hinter dem Ohr

Ihr Weg zum besseren Hören. Wir beraten Sie gern.

Mithilfe der folgenden Fragen können wir Sie gezielt in Ihrer Hör-Situation beraten:

Haben Sie Probleme mit dem Hören in geräuschvollen Situationen (Gesprächsrunde, Restaurant, Straßenverkehr)?

Tragen Sie bereits ein Hörgerät?

Haben Sie eine Empfehlung oder Verordnung eines HNO-Arztes zum Tragen eines Hörgerätes?

Wurde in den letzten 12 Monaten schon einmal ein Hörtest bei Ihnen durchgeführt?

Zum Hörgerät: Wie wichtig ist Ihnen ein unauffälliges Design und eine kleine Bauform?

Leiden Sie unter Ohrgeräuschen / Tinnitus?

Jetzt Beratung anfordern

*Pflichtfelder

zurück
weiter

Hör24 informiert: HdO oder Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte

Lesedauer: ca. 8 min.
Die sogenannten Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte können gleich mit einer ganzen Reihe von Vorteilen punkten: Sie eignen sich für viele Formen von Hörproblemen und bieten einen besonders hohen Tragekomfort. Auch hochgradige Formen des Hörverlustes können damit ausgeglichen werden, denn HdO-Hörgeräte sind winzige Hochleistungscomputer, die dank innovativer Funktionen ein Hörerlebnis ermöglichen, das der Wahrnehmung eines gesunden Ohrs entspricht bzw. sehr nahekommt. Dabei sind sie unauffällig klein und überzeugen mit schlichtem, modernem Design.

Die Funktionsweise eines HdO-Hörgerätes einfach erklärt

Letztlich ist die Basistechnik in jedem Hörgerät gleich: Die erste und zugleich wichtigste Aufgabe der Hörhilfe ist die Verstärkung der eintreffenden Schallwellen. Von einem Lautsprecher, dem sog. Hörer werden diese an das Trommelfell weitergeleitet. Von hier aus gelangen sie  über das Mittel- und das Innenohr bis zum Hörnerv.

Darüber hinaus leisten moderne Hörsysteme aber noch einiges mehr. Sie fördern zum Beispiel mit intelligenten Funktionen das Sprachverstehen: Laute Störgeräusche etwa werden unterdrückt, die Stimme des Gesprächspartners zeitgleich verstärkt.

Der Weg zu Ihrem individuellen Hinter-dem-Ohr-Hörgerät

Ein Hörgerät sollte optimal an den Träger angepasst werden – sowohl an das individuelle Hörbedürfnis, als auch an das Ohr selbst, um einen möglichst hohen Tragekomfort zu ermöglichen. Um beides kümmert sich in der Regel der Hörakustiker. Über den verkürzten Versorgungsweg kann dies aber auch der HNO-Arzt übernehmen. In beiden Fällen wird die Hörhilfe digital angepasst, um die vorliegende Hörminderung optimal auszugleichen. Sowohl der Hörakustiker, als auch der HNO-Arzt kann zudem einen Abdruck des Ohrs erstellen, um ein Ohrpassstück – die sogenannte Otoplastik – anzufertigen – sofern eine solche erwünscht oder erforderlich ist.

Bevor Sie sich für ein Hörgerät entscheiden, wird der Hörakustiker oder der HNO-Arzt Sie eingehend beraten und einen professionellen Hörtest mit Ihnen durchführen. Nutzen Sie außerdem die verschiedenen Möglichkeiten, Hörgeräte im Praxistest auf Herz und Nieren zu prüfen: Das Probetragen verschiedener Hörgeräte gehört zum Standard-Service. Manchmal ergibt sich auch die Möglichkeit, bestimmte Hörgeräte als Testhörer zu erproben.

Sie wünschen einen unverbindlichen Beratungstermin bei einem Hörgeräte-Experten in Ihrer Nähe? Hör24 unterstützt Sie kostenlos bei der Suche.

Sie suchen einen HNO-Arzt oder Hörgeräteakustiker? Bei Hör24 erwartet Sie ein breites Netz an Hörexperten.

  • 300+ auric Mitarbeiter
  • 70+ auric Hörcenter
  • 250+ kooperierende HNO-Ärzte im verkürzten Versorgungsweg

Aufbau der Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte

HdO-Hörgeräte bestehen in der Regel aus drei Komponenten: Aus dem eigentlichen Hörgerät, das hinter dem Ohr platziert wird, dem Schallschlauch und dem Ohrpassstück. Handelt es sich um eine offene Versorgung, die den Gehörgang nicht komplett verschließt, so kommt ein Fixierschirmchen als Ohrpassstück zum Einsatz. Dieses sorgt für einen zuverlässigen Halt des Schallschlauchs im Ohr. Im Fall einer geschlossenen Versorgung kommt ein maßgefertigtes Ohrpassstück zum Einsatz – die Otoplastik, die im Gehörgang sitzt und diesen nach außen nahezu vollständig verschließt.

Unterschiedliche HdO-Hörgeräte-Varianten im Überblick

HdO-Hörgerät mit externem Hörer oder RIC (Receiver in the Canal) Hörgerät:

Funktionsweise: Die vom Hörgerät verstärkten Signale werden mithilfe eines feinen Kabels bis in den externen Hörer geleitet, der sich im Gehörgang befindet, und dort mit einem Fixierschirm oder einem Ohrpassstück an Ort und Stelle gehalten wird.

Vorteile: Diese HdO-Variante bevorzugen meist Käufer, die zum ersten Mal ein Hörgerät kaufen, weil es besonders dezent ist und einen hohen Tragekomfort bietet. Der Gehörgang bleibt trotz Hörgerät relativ frei, was viele Träger als sehr angenehm empfinden. Bei der Vielzahl erhältlicher Modelle – vom Miniatur-HdO-Gerät bis zu den leistungsstärkeren Geräten – findet jeder Patient das für ihn ideale Hörsystem. Aus der Konstruktionsweise ergeben sich weitere Vorteile: Sprache wird besonders klar und natürlich übertragen, ebenso die eigene Stimme und andere Umgebungsgeräusche.

Nachteile: Ist das RIC-Hörsystem optimal angepasst, sollte es keine Nachteile geben.

90% aller Hörgeräteträger in Deutschland tragen ein HdO-Hörgerät.

HdO-Hörgerät mit Schallschlauch in normaler Größe:

Funktionsweise: In einem leistungsfähigen Verstärker, der sich innerhalb des Hörgerätes selbst befindet, werden die eintreffenden Schallwellen verstärkt. Über einen dezenten Schallschlauch und ein individuelles Ohrpassstück gelangen die verstärkten Schallsignale in den Gehörgang.

Vorteile: Mit diesem HdO-Hörgerät lassen sich gute Ergebnisse auch bei starkem Hörverlust erzielen. Im Vergleich zum Modell mit externem Hörer ist das Gehäuse zwar größer, allerdings ergeben sich daraus auch Vorteile, z.B. muss die größere Batterie nicht so häufig gewechselt werden.

Nachteile: Diese Variante ist nicht so dezent, wie die mit einem sehr dünnen Schallschlauch oder einem externen Hörer.

Erfahren Sie mehr über Hören und Hörhilfen in unserem kostenlosen Informationspaket mit Hörgeräte-Muster. Schon in wenigen Tagen in Ihrem Briefkasten!

HdO-Hörgerät mit extra dünnem Schallschlauch (Slim Tube):

Funktionsweise: Die Funktionsweise dieses HdO-Hörgerätes ist identisch mit dem zuvor genannten. Der Schallschlauch wird wahlweise durch ein Schirmchen oder eine Otoplastik im Gehörgang fixiert.

Der sehr dünne Schallschlauch unterstützt das ohnehin schon dezente Design des HdO-Hörgerätes zusätzlich. Alle Hörgeräteträger, denen Unauffälligkeit besonders wichtig ist, treffen mit einem solchen Hörgerät die richtige Wahl.

Wir stellen Ihnen gerne weitere Informationen zu den Modellen aller führenden Hersteller von Bernafon bis Widex zur Verfügung: Fordern Sie gleich ein kostenloses Infopaket an!

In dieser Broschüre finden Sie Wissenswertes und Hilfreiches zum Thema "Hören und Hörhilfen".
Jetzt zum kostenlosen Download anfordern.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hörgeräte – Modelle, Klassifikationen und Risikofaktoren

Hörgeräte bewahren Sie nicht nur vor Vereinsamung, sie können auch das Leben erleichtern. Warum, verraten Ihnen die Experten von Hör24. Weiterlesen

abstrakter weißer Hintergrund

Bernafon Hörgeräte – Hör24 bietet kostenfreie Info’s zum Unternehmen

Für das Schweizer Traditionsunternehmen Bernafon steht das menschliche Grundbedürfnis des Hörens an erster Stelle. Qualitativ hochwertige Hörgeräte mit einem großen Funktionsumfang stellen sicher, dass Menschen nach einem Hörverlust wieder am sozialen Leben teilnehmen können. Weiterlesen